Deutsche
Klein- und Nebenbahnen
Reinhard Taege

Der Staatsbahnhof Brandenburg a.d. Havel war Ausgangspunkt der neuen elektrischen Straßenbahn. Das Bild zeigt den Vorplatz im Jahr 1912, links unten die Pferdekutschen des Transportunternehmers August Taege.
Neben der preußischen Staatsbahnstrecke Berlin-Brandenburg-Magdeburg, der privaten Brandenburgischen Städtebahn A.G. und derWesthavelländischen Kreisbahn befanden sich zahlreiche Werks- und Anschlussbahnen im Stadtgebiet und dem Umland.

Von den Anschlussgleisen der Industriewerke, Justiz- und Militäreinrichtungen, die es einmal in Brandenburg a.d. Havel und Kirchmöser gab, sind fast alle inzwischen stillgelegt. Die Karte zeigt den Zustand um 1980.
Brandenburg a.d. Havel
2) Anschlussbahn zum VEB Maschinen- und Gerätebau Brielow (in Vorbereitung)
Durch >>>
Mouseover vergrößern
Schrottsammelplatz der Ofenbühne im VEB Stahl- und Walzwerk Brandenburg
mit schmalspuriger Werkbahn
PORTFOLIO